Archetypen 2015
Essay

Archetypen 2015

In den letzten fünf Jahren haben so viele Menschen wie nie zuvor in Deutschland ihr Kind auf den Namen Noah getauft. Noah ist seitdem ständig in den Top 10 der Namencharts. Wenn wir einen kleinen Jungen auf der Straße sehen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass er Noah heißt, zumindest höher als Claudius oder Herbert. An diesem Weihnachten ist dadurch die Wahrscheinlichkeit so hoch wie nie, dass ein Junge, der Noah heißt mit einer Playmobil Arche Noah spielt. Continue reading

Advertisements
Craving for Crap: Costa Rica importiert den American Way of Life. VON KATHARINA TJART
Essay / Photography

Craving for Crap: Costa Rica importiert den American Way of Life. VON KATHARINA TJART

Katharina Tjart hat für ein halbes Jahr in in San José, in Costa Rica gelebt. Dort hat sie bei Earth Charter hospitiert, einer Initiative für “sustainable development”. Für Quemada hat sie eine Fotoreportage verfasst, die dem Image vom paradiesisch grünen und zugleich ökologisch-fairen Reiseziel eine zweite Perspektive zur Seite stellt: Sie dokumentiert neben der Sehnsucht … Continue reading

Fun, fun, fun auf der Autobahn
Über Bücher / Essay

Fun, fun, fun auf der Autobahn

Als wir kürzlich in einem Sommerhaus an der belgischen Küste Wes Andersons The Grand Budapest Hotel anschauten, und in einer der ersten Einstellungen am Bildrand das Heck eines VW T2 Camping-Van ins Bild ragte, riefen wir: „Ein Busschen!“ Seit einiger Zeit hat sich daraus ein Spiel entwickelt: Wer zuerst einen VW Bus sieht, schreit. Auf … Continue reading

IKEA State of Mind
Essay / Quemada #2: Living Well is the Best Revenge

IKEA State of Mind

Als wir nach London ziehen, lassen wir unsere Möbel in Deutschland. Die meisten englischen Wohnungen sind möbliert, außerdem sehnen wir uns nach freien Flächen. Nach England zu ziehen heißt auch, etwas Neues zu beginnen. Wir finden, dass dazu nicht nur die Dinge, die wir tun gehören, sondern auch die Dinge, die uns umgeben. Manches fehlt … Continue reading

Life is too short. Über kurze und lange Romane
Über Bücher / Essay

Life is too short. Über kurze und lange Romane

Manchmal, wenn wir abends im Bett liegen und zwei oder drei Seiten in dem Roman, der seit Wochen, wenn nicht gar Monaten, auf unserem Nachttisch liegt, lesen, merken wir, wie müde wir eigentlich schon sind. Tagsüber haben wir vor unseren MacBooks gesessen. Manchmal haben wir vom Lesen am Bildschirm Kopfschmerzen. Eigentlich wollen wir abends im … Continue reading

Über Ayahuasca. Von JOHN WRAY
Essay / Quemada #1: Cold Fact

Über Ayahuasca. Von JOHN WRAY

Drei Tage vor meinen sechsunddreißigsten Geburtstag fand ich mich auf dem Beifahrersitz eines geliehenen Ford Prius wieder; ganz in weiß gekleidet, mit M. – einer Frau, die ich nur einmal zuvor bei einem peinlichen Blinddate getroffen hatte – hinter dem Steuer. Wir waren auf dem Weg zu einer unscheinbaren Kleinstadt an der Grenze zwischen New … Continue reading

Du, ich oder die grünen Erben von Helmut Kohl
Essay

Du, ich oder die grünen Erben von Helmut Kohl

Meine erste Erfahrung mit Parteipolitik habe ich in der zwölften Klasse gemacht, zu der Zeit als Gerhard Schröder im Bundestagswahlkampf gegen Angela Merkel antrat. Die SPD steckte mal wieder in einem Rekordtief und Schröder setzte zu einem gigantischen Endspurt an. Ich habe ihn in diesem Sommer, bevor Merkel Kanzlerin wurde, in Frankfurt am Main bei … Continue reading